Zum Projekt: Glanz und Elend der Zweibeiner (AT)

Seit dem Sommer 2017 komponiere ich Textbilder aus papiernen Fundstücken. Dazu zählen Zeitschriften und Magazine aus den Jahren 1949 bis 1975 und aus den Bereichen:

Alltag, Hobby, Hausfrau, Musik, Technik, Jugend, Waffen, Politik und Film.  

Dabei setze ich Alltagspathologien ohne Diagnose zu Erzählungen zusammen. Alle Bilder sind im Format 21 x 14,8cm und jedes deutsche Textbild wurde von Lillian M. Banks ins Englische übersetzt.

Von zentralem Interesse ist die Erkenntnis, dass Übersetzungen sehr viel mehr leisten als lediglich Wort-für-Wort-Übertragungen.

Das Verhältnis zwischen sprachlicher und visueller Ebene im Blick gehe ich der Frage nach, wie die Übersetzungen auch künstlerisch zu lösen sind. So entstanden bis jetzt 138 Textbilder DE/EN, die in einem Künstlerbuch und einer Ausstellung veröffentlicht werden.

Mehr und genauere Informationen über das Projekt und Bilder folgen in Kürze.

https://magazin-forum.de/de/node/14065

Info zu Lillian M. Banks:

Lillian M Banks (geb. Friedberg) ist US-amerikanische Übersetzerin mit Schwerpunkt auf literarischen, geschichtlichen und psychoanalytischen Texten.  Zu ihren bedeutendsten Werken gehören zahlreiche Übertragungen der Lyrik und Prosa von Ingeborg Bachmann (u.a. Last Living Words: The Ingeborg Bachmann Reader), die Übertragung von Dramen von Elfriede Jelinek (Bambiland, Sportstück) sowie die Übersetzung von Originaldokumenten aus der Nazizeit (Third Reich Sourcebook). 2004 promovierte sie mit einer Dissertation zum Thema Ingeborg Bachmann in englischer Übersetzung; seitdem hat sie zahlreiche Beiträge zu diesem und anderen geisteswissenschaftlichen Themen veröffentlicht.  Seit 2012 fertigt sie Übersetzungen für Ausstellungskataloge des Museum of Contemporary Art in Krakau, sowie von akademischen Aufsätzen aus dem Bereich der Psychoanalyse an. Darüber hinaus ist Lillian Banks begeisterte Djembetrommlerin, die einen Großteil ihres Lebens/Erwachsenendaseins damit verbracht hat, afroamerikanische Kinder und Jugendliche in der South Side von Chicago zu unterrichten und mit ihnen aufzutreten. Sie lebt mit ihrem Mann (Jim Banks) und ihren drei Katzen in Chicago.

https://www.gofundme.com/cancer-care-for-lillian-banks





die Anfänge im alten Studio / Juni 2017

Juni 2017

erste Textbilder / Juni 2017

der Tisch wird größer, die Wörter vermehren  sich / Juli 2017



unter dem Regenschutz (aufgrund der Baustelle hat das Atelierhaus kein Dach mehr,direkt über mir) wird weiter getextet / Dezember 2017

alle Wörter einpacken-Umzug ins neue Atelier, eine Etage tiefer / Januar 2018

Im gesamten Atelierhaus ist es aufgrund der Großbaustelle extrem staubig – so werden alle Wörter regelmäßig davon befreit / Juli 2018

die ersten englischen Übersetzungen sind fertig und ich arbeite parallel an den deutschen und englischen Textbildern / Juli 2018




die ersten 7 Textpaare DE/EN sind fertig und ich arbeite jetzt ausschließlich an den englischen Übersetzungen / August 2018

der Tisch füllt sich immer mit mehr Material / März 2019

Tag und Nacht / März 2019

der Boden ebenfalls / März 2019




Blick von oben – die 69 englischen Textbilder sind fertig / April 2019

die Wörter sind zurück – Titelsuche für das Buch / April 2019

April 2019

Mitarbeit an der Bilderrahmung bei Berlin Framers / Juni 2019





die notwendigen Utensilien / Juni 2019


Juni 2019

Juni 2019

Juni 2019